Fakt oder Fiktion: Bienen in der Krebs-Diagnostik

Cover - kleiner Ausschnitt - mit TextThema: Krebs-Diagnose

Uns allen in bekannt und aus den alltäglichen Erfahrungen bewusst, dass zahlreiche Tiere einen Geruchssinn besitzen, der die Leistungsfähigkeit der menschlichen Nase weit übersteigt. So werden schon seit Jahren Ratten eingesetzt zum Erschnüffeln von Mienen und den Drogenhund kennt jeder aus irgendeinem Krimi oder TV-Bericht.

Jetzt wollen Forscher jedoch Bienen in der Diagnostik einsetzen, d.h. sie werden auf bestimmte Geruchsstoffe trainiert und dann als “Analyse-Gerät” zur Diagnostik der Atemluft eingesetzt, z.B. bei Diabetes oder Krebs.

 

 

 

Quellen:

  1. http://globalmagazin.com/themen/wissenschaft/bienen-erschnueffeln-krebs-und-diabetes/
  2. http://www.express.co.uk/news/uk/203161/Bees-can-sniff-out-disease-in-humans

 

Hat es Ihnen gefallen? Sie sind neugierig auf mehr?

Dann wagen Sie doch einen Klick auf “Fakt oder Fiktion” rechts in der Wortwolke.